Schulsozialarbeit

Unter Schulsozialarbeit wird ein Angebot der Jugendhilfe verstanden, bei dem sozialpädagogische Fachkräfte kontinuierlich am Ort Schule tätig sind und mit Lehrkräften auf einer verbindlich vereinbarten und gleichberechtigten Basis zusammenarbeiten, um junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern. Schulsozialarbeit trägt dazu bei, Bildungsbenachteiligung zu vermindern und abzubauen, Erziehungsberechtigte und Lehrer/innen bei der Erziehung und bei der Umsetzung des Jugendschutzes zu beraten sowie die Gestaltung einer schülerfreundlichen Umwelt zu unterstützen.

Zu den Angeboten und Hilfen der Schulsozialarbeit gehören insbesondere die Beratung und Begleitung von einzelnen Schüler/innen, die sozialpädagogische Gruppenarbeit, offene Gesprächs-, Kontakt- und Freizeitangebote, die Mitwirkung in Unterrichtsprojekten und in schulischen Gremien sowie die Kooperation und Vernetzung mit dem Gemeinwesen. (nach Karsten Speck, Definition von Schulsozialarbeit 2006)

Schulsozialarbeit

- offenes Gesprächs- und Kontaktangebot für Schüler, Lehrer und Eltern

- sozialpädagogische Einzelfallberatung und Begleitung in besonderen Lebenssituationen in- und außerhalb der Schule

- Erarbeitung von Präventionsangeboten

- Vermittlung und Verknüpfung von Hilfsangeboten

- Unterstützung bei der Entwicklung gewaltfreier und fairer Umgangsformen

-gemeinsames Entwickeln von Wegen und Lebensperspektiven

- Hilfe bei der Entwicklung von Selbstvertrauen

Ansprechpartner:

Frau Cedrewitz (Diplom Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin, Suchttherapeutin)

Sprechzeiten: Mo-Fr von 08.30 Uhr bis 14.00 Uhr sonst nach Vereinbarung Raum 305 in der Karl-Scharfenberg-Schule

Telefon: 038757/33119

E-Mail: ssa-schule-neustadt-glewe@web.de

Raum305

Träger:

Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ludwigslust